Drucken


In der Zeit der Meinungsvielfalt sind Grundorientierungen für junge Menschen besonders wichtig. Die Anna–Seghers–Schule versteht sich als ein Ort des Erlernens und Erlebens eines Wertesystems und kultureller Traditionen in einer sich kontinuierlich wandelnden Gesellschaft.

Das humanistische Leben und Wirken unserer Namensgeberin Anna Seghers dienen uns als Anknüpfungspunkt und Fundament für die Entwicklung unterschiedlichster Kompetenzen, mit denen wir am Ende einer Schullaufbahn junge Menschen in ein eigenverantwortliches Leben entlassen können.  

Ab dem Schuljahr 2008/09 beteiligt sich die Schule am Pilotprojekt „Gemeinschaftsschule“. Die neue Schulform soll durch längeres gemeinsames Lernen zu mehr Chancengleichheit und Gerechtigkeit unabhängig von den Voraussetzungen der Kinder und Jugendlichen führen. 

Die Anna-Seghers-Schule wird dieser Bedeutung unserer Sprache gerecht, denn unser Schulprofil „Sprache und Literatur“ orientiert sich an einem hohen sprachlichen Niveau und unserer Namensgeberin Anna Seghers. Deshalb steht es unter dem Motto: 

„Durch mehr Sprachkompetenz mehr Fachkompetenz“

Wir sind eine Schule, die den Prozess des Lernens immer stärker in den Mittelpunkt rückt! 

Grundvoraussetzung für unsere gemeinsame Arbeit sind Respekt, Toleranz und Gewaltfreiheit! 

Außerdem sehen wir unsere Arbeit eingebettet in: