„EGesuchtX Annas gibt Dinge, die den meisten Menschen unglaublich erscheinen, die nicht Mathematik gelernt haben.“ (Archimedes)

„Wer nichts weiß, muss alles glauben.“ (Marie von Eschenbach)

Wir wollen der Mathematik auch ein bisschen Spaß gönnen, viel zu viele Schülerinnen und Schüler sind der Mathematik ja leider eher abgeneigt. In vielen Bereichen von Wissenschaft, Technik und Wirtschaft kommt man ohne Mathematik allerdings nicht aus!

Es ist ja auch sehr hilfreich, beim Shoppen sofort überschlagen zu können, ob man mehr spart, wenn man 20% Rabatt auf alle gekauften Kleidungsstücke oder 50 % auf das günstigste erhält. Kann man da nicht sagen, Mathematik ist alltagsrelevant?

Wir wollen allen unseren Schülerinnen und Schülern gerecht werden und ihnen sowohl einen Einblick in die Wissenschaft Mathematik geben als auch die für sie im Alltag wichtigen mathematischen Grundkenntnisse beibringen.

Der Fachbereich

Fachbereichsleiter: Hr. Schwandt
Kontakt:

Unser Fachbereich Mathematik versteht sich als eine echte Teilmenge des motivierten und kompetenten Kollegiums der Anna-Seghers-Schule. Insbesondere lehren und arbeiten wir getreu unseres Schulmottos: „Gemeinsam statt Einsam“.

Den Rahmenlehrplan für das Fach Mathematik für die Sekundarstufe I und die Sekundarstufe II finden Sie auf den Seiten des Senats Berlin.

Unser Schulinternes Curriculum (SchiC) können Sie hier [PDF] einsehen.

Grundsätze und Ziele des Fachbereichs

Unsere Stundentafel

Die Schulbücher

Grundstufe: 

  • Klasse 1 bis 4: Fredo Oldenbourg Verlag München
  • Klasse 5 und 6: Mathematik Berlin/Brandenburg von Volk und Wissen (Hrsg.:
    Wennekers)
  • Sekundarstufe I: Zahlen und Größen Berlin/Brandenburg von Cornelsen (Hrsg.: Wennekers)
  • Sekundarstufe II: Mathematik von Cornelsen/Volk und Wissen (Hrsg.: Bigalke; Köhler)

Ziel des Unterrichtsmathe2

Die Schülerinnen und Schüler sollen sich ein solides Fachwissen aneignen und dabei sicher in der methodischen Vorgehensweise werden. Daher gilt als ganz wichtiger Aspekt, die Anwendung des Erlernten zu verdeutlichen. Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Freude und Anstrengungsbereitschaft an die Arbeit gehen und selbständig und eigenverantwortlich arbeiten. Dazu gehört auch, dass man sich anerkennend, kritisch und selbstkritisch äußern kann und in die Lage versetzt wird, sich und andere Schüler und ihre Leistungen einzuschätzen.

Schwerpunkte zum Übergang der Grundstufe in die SEK I

Um den SuS den Übergang in die SEK I zu erleichtern, arbeiten die Kollegen beider Schulstufen eng zusammen. Es erfolgen Absprachen, um SuS entsprechend ihrer Fähigkeiten zu fördern und zu fordern.

In der Grundstufe werden bereits mathematische Stärken gefördert. Dazu gibt es an unserer Schule im Jahrgang 4 eine ILZ-Stunde in der SuS mit mathematischer Begabung sich gezielt mit Aufgaben auseinandersetzen, die strukturiertes Arbeiten, logisches Denken und das Finden von komplexen Lösungsansätzen fördern. Im Rahmen dieses Unterrichts nehmen die SuS an der 1. und 2. Stufe der Mathematikolympiade (MMO) teil. Außerdem beteiligt sich diese ILZ-Gruppe regelmäßig am Projekt „Treptow/Köpenick rechnen miteinander“. Hier dürfen sie selbst  athematische Aufgaben entwickeln und ausprobieren.

Um aber auch die anderen SuS der Jahrgangsstufe 2-4 nehmen an der Känguru-Olympiade bzw. Mini-Känguruolympiade teil, um an  Aufgabenformate in anderer mathematischer Form außerhalb des Unterrichts herangeführt zu werden, um mit Spaß die Mathematik zu entdecken.

Kurse

Der Profilkurs Mathematik dient der gezielten Vorbereitung auf die Leistungskurse. Im I. Halbjahr wird das Beweisen gelehrt und gelernt. Mit Hilfe der Aussagenlogik werden Strukturen verschiedener Beweisformen erarbeitet, angewandt und vertieft. Besonders der Inhalt des II. Halbjahres wird im Leistungskurs benötigt. Hier werden neue mathematische Inhalte wie Zahlenfolgen, Reihen und Grenzwerte eingeführt. Immer wieder können dabei Bezüge zur Physik (springender Flummiball), zur Wirtschaft (Zinsen und Sparen) oder Biologie (Population) und Kunst (Architektur) hergestellt werden.

Inhalte des Unterrichts in der Oberstufe

Basiskurs 11

  • Stochastik/Wahrscheinlichkeitsrechnung - absolute und relative Häufigkeit, grafische Darstellung von Daten, Klassierung v. Daten, Standardabweichung, Zufallsexperiment, Additionssatz, Baumdiagramme, Multiplikationssatz, Urnenmodell
  • Funktionen und ebene Koordinaten - Geometrie - Darstellung von Punktmengen, Abstände, Längen von Strecken, Mittelpunkt Lineare und quadratische Funktionen- Steigung, Steigungswinkel, Geradengleichung, Schnittwinkel, Orthogonalität, Normalform, Streckung, Verschiebung, Scheitelpunktsform, Nullstellen
  • Trigonometrische Funktionen
  • Ganzrationale Funktionen
  • Monotonie
  • Symmetrie Grenzwerte
  • Mittlere Änderungsrate
  • Lokale Änderungsrate
  • Ableitungsfunktionen und Ableitungsregeln
  • Kettenregel
  • Funktionsuntersuchungen

Profilkurs 11

  • Entdecken, Begründen, Beweisen
  • Schülervorträge (Bedeutung von Zahlen, Die Entwicklung der Zahl, Adam Riese, Sieb des Erathostenes, Rechnen auf den Linien)
  • Zahlenbereiche
  • Aussage/Aussageform
  • Logische Verknüpfungen
  • Beweis einer "Wenn-so" Aussage und einer "Genau, dann wenn" Aussage
  • Beweis und Widerlegung einer Allaussage
  • Direkter und indirekter Beweis
  • Geometrische und arithmetische Beweise
  • Satz der vollständigen Induktion /Induktionsbeweise

Grundkurs 1. Semester

  • Analysis
  • Schülervorträge (Das Newton-Verfahren, Trigonometrische Funktionen, Änderungsraten in Anwendung, Ableitungsregeln, Produkt-/Kettenregel)
  • Funktionen
  • Wachstumsprozesse
  • Ganzrationale Funktionen
  • Klassifizierung von Funktionen
  • Differentialrechnung
  • Ableitungsfunktion
  • Grundregeln der Differentiation
  • Kurvendiskussion

Grundkurs 2. Semester

  • Integralrechnung
  • Stochastik

Grundkurs 3. Semester

  • Analytische Geometrie, lineare Algebra
  • Schülervorträge (Beziehung zur Physik, Körper im Raum, Anwendungen Skalarprodukt, Kettenregel)
  • Addition und Vervielfachung von Vektoren
  • Rechnen mit Vektoren
  • Kollineare und komlanare Vektoren
  • Geraden im R...?
  • Ebenen erzeugen
  • Lagebeziehungen
  • Skalarprodukt
  • Abstandsbestimmungen
  • Flächenberechnungen

Grundkurs 4. Semester

  • Exponentialfunktionen
  • Exponentielle Prozesse
  • Exponentielles Wachstum
  • Kurvenuntersuchungen
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Kombinatorik
  • Anwendung Stochastik

Leistungskurs 1. Semester

  • Differentialrechnung/Modellierung
  • Änderungsverhalten/Änderungsrate
  • Sekante/Tangente
  • Grenzwert
  • Elementare Ableitungsregeln
  • Grenzwert von Zahlenfolgen/Stetigkeit/Differenzierbarkeit
  • Herleitung und Beweis der Produkt- und Kettenregel
  • Verkettung/Verknüpfung/abschnittsweise def. Funktionen
  • Extremalprobleme

Aktivitäten des Fachbereichs